Home
Softlaser
Low Level Laser Therapie
LLL-Therapie
 
     
Eigenschaften ] [ Einsatzgebiete ] [ Therapiedauer ]

Eigenschaften und Wirkung:
 

Eine Laserlichtquelle definiert sich durch:

  Monochromasie: Licht von exakt einer Wellenlänge
  Kohärenz: Phasengleichheit der Wellen
  Parallelität: Alle Wellen werden parallel in eine Richtung emittiert

Bei einer Laserlichtquelle handelt es sich somit um eine der reinsten Energieformen.

 

Grundsätzlich kann zwischen niedrig (bis zu max. 500 mW) und hochdosierten Lasern unterschieden werden.
In der Chirurgie finden hochdosierte Laser mit einer Leistung von 3 bis 50 Watt Anwendung, die auf Grund Ihrer hohen Energiedichte Gewebe schneiden, koagulieren, karbonisieren oder vaporisieren

 

Der Niedrigenergie-Laser (Softlaser) bewirkt eine Stimulation der Mitochondrien ( = Kraftwerke der Körperzelle) und führt zu einer Aktivitätssteigerung in der Zelle und den Anstieg von bis zu 200% an ATP (Adenosintriphosphat) in Folge wird der Sauerstoffumsatz erhöht und die Glucoseutilisation steigt.
Es entsteht eine verbesserte Durchblutung, ein verbesserter Lymphstrom, eine Leistungssteigerung der Na-K-Pumpe an der Zellmembran, eine erhöhte Proteinsynthese und eine signifikant erhöhte Mitoserate.
Die Bildung von Prostaglandinen, die Entzündungen fördern und Schmerzen erzeugen, wird verringert.

 

Die Behandlung mit dem Softlaser ist absolut schmerzfrei und ohne Nebenwirkungen!

 

Die Wirkung der Soft-Laser-Therapie (LLL-Therapie) ist durch tausende klinische Testreihen und hunderten Doppelblindstudien eindeutig belegt.

 

Eigenschaften ] [ Einsatzgebiete ] [ Therapiedauer ]
© by Ceterum 1999-2021
Home